Ambulantes Hospiz

Unser Ziel

Der ambulante Hospiz-und Palliativ-Beratungsdienst wendet sich an schwerstkranke Menschen mit einer begrenzten Lebenserwartung sowie deren Vertrauenspersonen – unabhängig von Herkunft und Weltanschauung. Respekt, Zuwendung und Sorge stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir möchten mit dazu beitragen für diese Menschen Bedingungen schaffen, die es ermöglichen, die letzte Lebensphase in einer Umgebung und Atmosphäre zu verbringen, welche den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

Ambulantes Hospiz für Datteln und Umgebung

Ambulantes Hospiz
Wer wir sind

Der ambulante Hospizdienst wird getragen von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die intensiv auf ihre Aufgaben vorbereitet und fachlich begleitet werden.

Die hauptamtliche Mitarbeiterin koordiniert die Einsätze und überlegt gemeinsam mit den Betroffenen welche Angebote des Hospizdienstes für sie hilfreich sein können.

Wir unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht!

Was wir tun können
  • wir sind für die Kranken und deren Vertrauenspersonen da und entlasten sie
  • wir gehen auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Betroffenen ein
  • wir ermöglichen Zeit zum Zuhören, zum Sprechen, zum gemeinsamen Schweigen

ergänzend dazu

- bieten wir psychosoziale und sozialrechtliche Informationen und Beratung
- informieren wir zu Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht u.a.
- vermitteln wir auf Wunsch Angebote zur Trauerbegleitung

Wir arbeiten eng mit anderen Diensten und Einrichtungen des Sozial – und Gesundheitswesens zusammen.

Die Inanspruchnahme des Ambulanten Hospizes ist für Sie kostenfrei!

Sie können uns unterstützen

- durch ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizgruppe
- durch Spenden

DKM Darlehnskasse Münster eG

Inh. Caritasverband Ostvest e.V.
IBAN DE56 4006 0265 0004 0176 02
BIC GENODEM1DKM
Verw.-Zweck: Ambulantes Hospiz Caritas Centrum - Datteln

Ambulanter Hospizdienst für Haltern am See und Umgebung

Ambulantes Hospiz

Die Gruppenangebote fallen aufgrund der aktuellen coronabedingten Situation bis auf Weiteres aus.

Wer wir sind

Der ambulante Hospizdienst wird getragen von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die intensiv auf ihre Aufgaben vorbereitet und fachlich begleitet werden.

Die hauptamtliche Mitarbeiterin koordiniert die Einsätze und überlegt gemeinsam mit den Betroffenen, welche Angebote des Hospizdienstes für sie hilfreich sein können.

Wir unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Was wir tun können
  • wir sind für die Kranken und ihren Vertrauenspersonen da und entlasten sie
  • wir gehen auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Betroffenen ein
  • wir nehmen uns Zeit zum Zuhören, zum Sprechen, zum gemeinsam Schweigen

ergänzend dazu

- bieten wir psychosoziale und sozialrechtliche Informationen und Beratung
- informieren wir über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht u.a
- unterstützen wir trauernde Menschen durch Angebote wie

Trauercafe
Hier haben trauernde Menschen die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen mit anderen Betroffenen über die Themen zu sprechen, die sie berühren und bewegen. Weitere Informationen unter „Aktuelles“.

Trauerspaziergang
Im Gehen fällt das Reden oft leichter - auch über die eigene Betroffenheit. Dabei haben die Teilnehmenden Gelegenheit zum Gespräch miteinander oder können auch schweigend Ihren Gedanken folgen. Wir gehen ca. 1-1,5 Stunden in gemütlichem Tempo. Weitere Informationen unter „Aktuelles“.

Einzeltrauerbegleitung
Trauernde Menschen erfahren individuelle Unterstützung auf dem Weg durch ihre Trauer und bei der Suche nach Neuorientierung. Termin für ein Vorgespräch nach individueller Absprache.

Geschlossene Trauergruppe
Diese Gruppe besteht aus einem festen Personenkreis. Sie findet 1mal jährlich statt und trifft sich über einen begrenzten Zeitraum, um sich in geschütztem Rahmen mit Trauerbewältigung- und verarbeitung auseinanderzusetzen. Nähere Details werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir arbeiten eng mit anderen Diensten und Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens zusammen.

Die Inanspruchnahme des ambulanten Hospizdienstes ist für Sie kostenfrei!

Sie können uns unterstützen

- durch ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizgruppe
- durch Spenden

DKM Darlehnskasse Münster eG

Inh. Caritasverband Ostvest e.V.
IBAN DE56 4006 0265 0004 0176 02
BIC GENODEM1DKM
Verw.-Zweck: Ambulantes Hospiz Caritas Centrum - Haltern am See

 

Aktuelles

Trauercafé

Wir freuen uns sehr darüber, dass aufgrund der sinkenden Inzidenzzahlen und gelockerten Kontaktbeschränkungen das Trauercafé wieder stattfinden kann.

Wir laden Sie herzlich zu einem zwanglosen Austausch bei Kaffee und Kuchen mit anderen Trauernden ein. Dieser findet unter Einhaltung der aktuellen Hygieneschutzbestimmungen statt.

Für alle Gäste gilt, dass sie entweder über eine vollständige Impfschutz verfügen müssen, als genesen gelten oder eine offizielle Testbescheinigung (nicht älter als 24 h) vorliegen muss.

Ort: Paul-Gerhard-Haus, Reinhard-Freericks-Straße, 45721 Haltern am See

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Termine:
• 18. August
• 15. September
• 20. Oktober

Trauerspaziergang

Wir möchten trauernde Menschen zu einem Spaziergang einladen, um in Bewegung und freier Natur mit anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen. Wir gehen ca. 1-1,5 Stunden in gemütlichem Tempo. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt!

Termine:
• 04. August
• 01. September
• 06. Oktober

Treffpunkt:
• 17.00 Uhr am Hotel Seehof, Hullernerstr. 102, 45721 Haltern am See

Um eine telefonische Anmeldung wird gebeten.