Elisabeth Hospiz

Das Elisabeth-Hospiz wurde 1992 in Trägerschaft des Caritasverbandes Datteln mit Unterstützung der Stiftung der Familie Heinrich Hahne eröffnet.

Wir bieten Menschen ein Zuhause für ihre letzte Lebensphase, wenn sie

  • an einer weit fortgeschrittenen, unheilbaren, lebensbedrohlichen Erkrankung leiden
  • eine Versorgung zu Hause nicht mehr möglich ist
  • eine besondere palliativ-medizinische Behandlung notwendig oder gewünscht ist

Die Aufnahme bei uns ist unabhängig von der Konfession, Weltanschauung oder der finanziellen Situation. Unser Haus - ein heller, freundlicher Neubau - liegt in der Stadtmitte Dattelns, in unmittelbarer Nähe der Fußgängerzone. Im Haus befinden sich 8 wohnlich eingerichtete Einzelzimmer mit Dusche und WC.

Damit Sie sich bei uns heimisch fühlen, können Sie Ihr Zimmer mit persönlichen Dingen gestalten, z. B. Bildern, Lieblingssessel. Ein großzügiger Wohn-Ess-Raum steht für gemeinsame Mahlzeiten und gemeinschaftliche Aktivitäten zur Verfügung.

Auf der überdachten Terrasse, im Strandkorb, im Garten oder dem angrenzenden Krankenhauspark kann die Natur genossen werden. Der "Raum der Stille" lädt zum Verweilen ein.

In unserem Team sind fachlich und menschlich qualifizierte und engagierte haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen tätig. Der gehobene Personalschlüssel macht es uns möglich, unsere Bewohner rund um die Uhr individuell zu versorgen.

Wichtigster Bestandteil unserer Arbeit ist es, unseren Bewohnern die Zeit bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Hierzu gehört eine gute, fachlich fundierte palliativ-pflegerische und —medizinische Betreuung ebenso wie die Berücksichtigung persönlicher Wünsche. Folgende Berufsgruppen machen unser Team aus:

Examinierte Pflegekräfte (mit Zusatzausbildungen), eine Sozialarbeiterin, geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, Seel­sorger, Reinigungskräfte, Musiktherapeutin, Hausmeister.

Video

Wichtige Informationen zum Coronavirus (Besucherkonzept)

Stand: 21. Mai 2021

Alle Besucher*innen bitten wir, unnötige Risiken für unsere Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen zu vermeiden.

Das bedeutet:

  • Verzichten Sie auf einen Besuch bzw. Besucher*innen im Hospiz, wenn Sie/diese sich krank fühlen oder sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt zu Erkrankten oder Risikogruppen haben/hatten.
  • Die Besuche sollten im Bewohnerzimmer erfolgen. Aufgrund der Zimmergröße sollten nicht mehr als 2 Besucher gleichzeitig anwesend sein. Auf der Terrasse ist der Besuch durch eine Haushaltsgemeinschaft (max. 4 Personen) gestattet.
    Der Besuch ist zeitlich nicht begrenzt!
  • Melden Sie sich zum Besuch telefonisch oder über die Haustürklingel an!
  • Jede*r Besucher*in muss sich in die Besucherliste im Eingangsbereich eintragen und eine Temperaturmessung vornehmen lassen, bei jedem Besuch! Auch bei Besuchen auf der Terrasse!
  • Wir bitten alle Besucher*innen mit einem negativen Testergebnis (nicht älter 7 Tage) mit einem Nachweis über eine vollständige Corona-Schutzimpfung (letzter Impftermin liegt mindestens 14 Tage zurück) oder einer Genesenen-Bescheinigung (6 Monate seit Feststellung der Infektion) ins Hospiz zu kommen. Bitte legen Sie diese vor.
  • Sollte jemand keine Möglichkeit haben, sich in einem Testzentrum testen zu lassen, bieten wir ausnahmsweise im Hospiz einen Schnelltest an.
  • Als Zeiten für die Testung haben wir montags-freitags von 12:00-15:00 Uhr vorgesehen oder nach besonderer Vereinbarung.
    Wir bitten um Anmeldung!
  • Die Covid-Testung ist freiwillig. Die Hospizmitarbeiter*innen behalten sich jedoch vor, bei Besuchern*innen, die nicht getestet sind bzw. die positiv getestet sind, vom Hausrecht Gebrauch zu machen (d. h. diese Besucher*innen nicht zuzulassen).
  • Da im Hospiz nicht alle Bewohner*innen geimpft sind, bitten wir Sie dringend im Hospizgebäude FFP2-Masken zu tragen, auch wenn Sie geimpft oder genesen sind!
  • Bewohner*innen und Besucher*innen tragen die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes innerhalb der Bewohnerzimmer und beim Eintreten und Verlassen des Hospizes!
  • Das Wohnzimmer darf von Besuchern*innen genutzt werden! Bitte tragen Sie hier einen Mundschutz und halten die Abstände ein! Es sollen sich nicht mehr als 5 Personen gleichzeitig dort aufhalten.
  • Verzichten Sie auf nahen Körperkontakt, wie das Reichen der Hand, Umarmungen u. ä.
  • Halten Sie Abstand (mind. 1,5 m)!
  • Beachten Sie die Nieshygiene!
  • Nutzen Sie die Möglichkeit des Händewaschens und der Händedesinfektion in unserem Eingangsbereich, Gäste-WC im Erdgeschoss und in den WC s der Zimmer.

Ausgehängt sind im Eingangsbereich der Ministererlass für Pflegeeinrichtungen, der Maßnahmenkatalog zur Kontaktpersonennachverfolgung und Infos zu Hygienemaßnahmen. Beachten Sie weiterhin die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihr Mitwirken bei diesen Regelungen!

Das Hospizteam


... an deiner Seite ...

Das Buch „…an deiner Seite…“, das zum 25-jährigen Bestehen vom Elisabeth-Hospiz herausgegeben wurde kann zum Preis von 15,00 € im Hospiz erworben werden. Ein schönes Geschenk mit vielen wunderbaren Bildern, Texten, Geschichten und Erfahrungen von Menschen zum Thema „…an deiner Seite…“.


Unsere Wunschliste

Auch nach Fertigstellung unseres Neubaus gibt es noch einige Gegenstände, die wir gerne anschaffen würden, um unseren Bewohnern den Aufenthalt angenehmer zu gestalten. Leider können wir diese nicht über den Tagessatz finanzieren.

Wir benötigen noch finanzielle Unterstützung zur Umsetzung der nachfolgenden Wünsche:

  • Nachttische
  • Terrassenmöbel
  • Erstellung eines Grillplatzes

Wir freuen uns, wenn Sie uns bei der Verwirklichung dieser Wünsche unterstützen.

Spenden

DKM Darlehnskasse Münster eG
  • Inh. Caritasverband Ostvest e.V.
  • IBAN DE29 4006 0265 0004 0176 03
  • BIC GENODEM1DKM
  • Verw.-Zweck Elisabeth Hospiz - 331 000

Bei Fragen zu Spenden wenden Sie sich bitte an Sr. Gabi, Tel. 02363 36250-10 oder Irene Müllender, Tel. 02363 36250-12.

Angehörigen-Café

Einladung zum Angehörigen-Café
im Elisabeth-Hospiz Datteln

Wir laden Sie ein ...
... in gemütlicher Atmosphäre zu Kaffee und Kuchen.
Wir haben Zeit für Gespräche und Geselligkeit.
Verschwiegenheit sichern wir Ihnen zu.

Für?
Angehörige unserer Bewohner
und Angehörige verstorbener Bewohner

Wann?
Jeden 2. Montag im Monat, von 15 Uhr - 17 Uhr

Wo?
Elisabeth-Hospiz
St.-Vincenz-Straße 21
45711 Datteln

Wir bitten Sie um eine kurze Anmeldung
aber auch spontane Besucher sind
herzlich willkommen.

Ihre Ansprechpartnerin:
Irene Müllender, Tel.: 02363 3625012
E-Mail: i.muellender@caritas-ostvest.de